Startseite » Fortbildungen » Medizin für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung oder mehrfacher Behinderung

Medizin für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung oder mehrfacher Behinderung

1.325,00 

Teilnehmergebühren
Arbeitslos/Elternzeit EUR 999,00 €
Mitglied der Akademie EUR 1149,00 €
Nichtmitglied der Akademie EUR 1325,00 €

* Im Anmeldeverfahren wird der/die Mitgliedsstatus/Elternzeit/Arbeitslosigkeit geprüft und berücksichtigt.

verfügbar
Es kann nur ein Produkt in den Warenkorb gelegt werden. Ein evtl. bereits ausgewählter Kurs wird überschrieben.
Die Curriculare Fortbildung richtet sich an Ärztinnen und Ärzte, die mit Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung oder mehrfacher Behinderung arbeiten. Durch die Vermittlung umfangreicher Kenntnisse soll sie dazu befähigen, mit diagnostischer und therapeutischer Sachkompetenz den spezifischen Bedürfnissen der Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung oder mehrfacher Behinderung gerecht zu werden sowie präventive und multidisziplinäre Ansätze in der Gesundheitsvorsorge einzubinden.
Im Vordergrund steht die medizinische Versorgung von Erwachsenen mit intellektueller Beeinträchtigung, ab dem Alter, in dem sie nicht mehr von Kinder- und Jugendärzten oder sozialpädiatrischen Zentren betreut werden. Besondere Ausdrucks- und Kommunikationsweisen von Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung sowie verschiedene körperliche und psychische Erkrankungen erfordern spezielle Kenntnisse und Erfahrungen der behandelnden Ärztinnen und Ärzte. Spezifische gesundheitliche Risiken, komplizierte Krankheitsverläufe durch Interaktion verschiedener Faktoren, insbesondere bei schweren Mehrfachbehinderungen, stellen hohe Anforderungen in der Gesundheitsversorgung dieses Personenkreises dar.
Die Akademie für medizinische Fortbildung der ÄKWL und der KVWL bietet die Curriculare Fortbildung „Medizin für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung oder mehrfacher Behinderung“ gemäß Curriculum der Bundesärztekammer, die gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Medizin für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung e.V. entwickelt wurde, an. Die als Blended-Learning-Maßnahme konzipierte Fortbildung findet in Kooperation mit dem Hausärzteverband Westfalen-Lippe und der Ärztlichen Akademie für medizinische Fort- und Weiterbildung in Nordrhein statt.
 
 
Themen
 
38 UE Präsenz, 12 UE eLearning, 50 UE Hospitation

  • Modul 1: Grundlagen Inklusiver Medizin, Themen sind u. a.
    • Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung im Lebensumfeld und im medizinischen Kontext
    • Prävalenz von Intelligenzminderung
    • Ätiologie
    • Kommunikation und Interaktion von und mit Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung, Transition
  • Modul 2: Spezifische Fragestellungen im klinischen Alltag Themen sind u. a.
    • Schmerzerkennung
    • Komplexe Mehrfachbehinderung
    • Geriatrische und palliativmedizinische Aspekte
    • Schwierige Untersuchungssituationen
    • Besonderheiten der Anästhesie bei Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung
  • Modul 3: Internistische Erkrankungen
    • Häufige Krankheitsbilder und Besonderheiten bei Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung
  • Modul 4: Neurologische, psychiatrische und neuroorthopädische Erkrankungen

  • Modul 5: Erkrankungen aus den Fachgebieten
    • Hals- Nasen- Ohrenheilkunde
    • Augenheilkunde
    • Sinnesbehinderungen und Besonderheiten bei Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung
  • Modul 6: Gynäkologische/ urologische Erkrankungen und Vorsorge
  • Modul 7: Spezielle Syndrome
    • Genetik
    • Erkrankungen mit dermatologischer Beteiligung
  • Modul 8: Zahnmedizin
    • Struktur und Organisation der medizinischen Betreuung von Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung
  • Modul 9: Patientenautonomie, ärztliche Rolle im interdisziplinären Kontext
  • Modul 10: ICF – Internationale Klassifikation der Funktions-fähigkeit, Behinderung und Gesundheit
    • Hilfen und Therapien
    • Rechtliche Aspekte
    • Betreuungsrecht
 
Praktischer Teil (50 UE) wird durch Hospitation in anerkannten medizinischen Einrichtungen für Menschen mit geistiger Behinderung/ Mehrfachbehinderung wie Medizinische Zentrum für erwachsene Menschen mit Behinderung (MZEB) oder Spezialisierten stationären Abteilungen abgeleistet (50 UE). Insgesamt maximal 20 UE können alternativ erbracht werden durch die Teilnahme an Qualitätszirkeln (max. 10 UE), Workshops im Rahmen von Tagungen (max. 5 UE) oder interdisziplinären Fallbesprechungen (max. 5 UE). In Hospitationen und Fallbesprechungen sind sozialmedizinische und betreuungsrechtliche Aspekte in (Gruppen-) Gesprächen mit insgesamt 6 UE einzubeziehen.
Veranstaltungsort/e
Internetlernplattform ILIAS
Geplanter Veranstaltungsbeginn
27.09.2024 - 15:30 Uhr
Geplantes Veranstaltungsende
11.01.2025 - 17:15 Uhr
Dauer
100 UE
Terminplan
Von Bis Ort
27.09.2024 - 15:30 Uhr 27.09.2024 - 19:15 Uhr Internetlernplattform ILIAS
28.09.2024 - 09:00 Uhr 28.09.2024 - 17:15 Uhr Internetlernplattform ILIAS
15.11.2024 - 15:30 Uhr 15.11.2024 - 19:15 Uhr Internetlernplattform ILIAS
16.11.2024 - 09:00 Uhr 16.11.2024 - 17:15 Uhr Internetlernplattform ILIAS
10.01.2025 - 15:30 Uhr 10.01.2025 - 19:15 Uhr Internetlernplattform ILIAS
11.01.2025 - 09:00 Uhr 11.01.2025 - 17:15 Uhr Internetlernplattform ILIAS
Fortbildungspunkte
112 CME-Punkte
Fortbildungskategorie
K – Blended-Learning-Fortbildungsmaßnahmen
Format
Blended-Learning
Kategorie
Curriculare Fortbildung gem. BÄK
Anbieter
Akademie für medizinische Fortbildung der ÄKWL und der KVWL
Zielgruppe
Ärztinnen & Ärzte
Wissenschaftliche Leitung
Dr. med. Jörg Stockmann
Univ.-Prof. Dr. med. Tanja Stephanie Sappok
Professor h.c. Dr. med. Stephan Martin
Ansprechpartner
Nina Wortmann
0251 929 2238
nina.wortmann@aekwl.de

Ein Einstieg in die laufende eLearning-Phase ist jederzeit möglich. Bitte beachten Sie, dass zur Teilnahme ein Breitband-Internet-Anschluss (z. B. DSL-Leitung) notwendig ist.

Technische Voraussetzungen für die Teilnahme am Webinar:

  • eine stabile Internetverbindung
  • die Browser Mozilla Firefox, Google Chrome, bzw. Safari bei iOS
  • ein funktionierendes Audiosystem und Mikrofon (z. B. Headset)
  • eine Webcam


Praktischer Teil (50 UE) wird durch Hospitation in anerkannten medizinischen Einrichtungen für Menschen mit geistiger Behinderung/ Mehrfachbehinderung wie Medizinische Zentrum für erwachsene Menschen mit Behinderung (MZEB) oder Spezialisierten stationären Abteilungen abgeleistet (50 UE). Insgesamt maximal 20 UE können alternativ erbracht werden durch die Teilnahme an Qualitätszirkeln (max. 10 UE), Workshops im Rahmen von Tagungen (max. 5 UE) oder interdisziplinären Fallbesprechungen (max. 5 UE). In Hospitationen und Fallbesprechungen sind sozialmedizinische und betreuungsrechtliche Aspekte in (Gruppen-) Gesprächen mit insgesamt 6 UE einzubeziehen.

Keine Angabe
Medizin für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung oder mehrfacher Behinderung
1.325,00