Startseite » Fortbildungen » Allgemeinmedizin » FA Allgemeinmedizin » Forum Kinderschutz 2024

Forum Kinderschutz 2024

0,00 

Teilnehmergebühren
Teilnahmegebühr EUR 0,00 €

* Im Anmeldeverfahren wird der/die Mitgliedsstatus/Elternzeit/Arbeitslosigkeit geprüft und berücksichtigt.

verfügbar
Es kann nur ein Produkt in den Warenkorb gelegt werden. Ein evtl. bereits ausgewählter Kurs wird überschrieben.
Mit Beginn der Pandemie Anfang 2020 wurden Kinder und Jugendliche mit einer Situation konfrontiert, auf die sie, ihre Familien, die Schulen und Kitas und alle Bereiche, die für den sozialen Zusammenhalt von Kindern und Jugendlichen sorgen, in keinster Weise vorbereitet waren. Viele zu dieser Zeit geborene Kinder haben über einen langen Zeitraum Menschen nur mit Masken gesehen.
Dass diese Zeit nicht spurlos an den Kindern und Jugendlichen vorübergegangen ist, zeigen verschiedene Studien. Die sicherlich umfangreichste, die COPSY-Studie, hat in fortlaufenden Befragungen zeigen können, dass die Herausforderungen der Pandemie die Lebensqualität und das psychische Wohlbefinden von Kindern und Jugendlichen verringert und das Risiko für psychische Auffälligkeiten erhöht hat. Bei jedem zweiten Kind hat das Verhältnis zu seinen Freunden durch den mangelnden physischen Kontakt gelitten.
Auch der von der Bundesregierung vor einem Jahr vorgelegte Bericht einer interministeriellen Arbeitsgruppe „Gesundheitliche Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche durch Corona“ kam zu dem Ergebnis, dass immer noch 73 Prozent der Kinder und Jugendlichen als Folge der Pandemie psychisch belastet sind. Sie leiden vermehrt unter Essstörungen, Bewegungsmangel und Depressionen. Die sprachliche, emotionale und schulische Entwicklung ist in vielen Fällen verzögert.
Das Forum Kinderschutz will sich daher in diesem Jahr damit beschäftigen, welche Folgen die Pandemie auf die Psyche von Kindern und Jugendlichen hatte und an welchen Stellen präventive Angebote ausgebaut werden müssten, um für die Zukunft die Psyche von Kindern und Jugendlichen auch in Krisenzeiten zu stärken.
10:00 Uhr Begrüßung
Dr. med. Johannes Albert Gehle,
Präsident der Ärztekammer, Westfalen-Lippe
Karin Welge, Oberbürgermeisterin der Stadt Gelsenkirchen
10:15 Uhr Auswirkungen der Pandemie auf die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen
PD Dr. med. Manuel Föcker, Facharzt Kinder- und Jugendpsychiatrie, Chefarzt LWL-Universitätsklinik Hamm der Ruhr-Universität Bochum, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Campus Gütersloh Tagesklinik Rheda-Wiedenbrück
11:00 Uhr Auswirkungen der Pandemieauf unsere Schülerinnen und Schüler
Dorothee Feller, Ministerin für Schule und Bildung des Landes NRW
11:20 Uhr Diskussion
12:30 Uhr
Berichte aus dem Alltag während der Pandemie
Kinder- und Jugendpsychotherapie
Eva Schoofs, Kinder- und Jugendpsychotherapeutin, Köln
Schule. Projekt „Pusteblume“
Silke Stock, Nienhof Verein zur Förderung psychosozialer Arbeit e. V., Gelsenkirchen
Zugänge zu Frühen Hilfen während der Pandemie
Dr. Silke Karsunky, LWL-Landesjugendamt Westfalen
Kindertagesstätten
Anja van der Mee, Städtische Tageseinrichtung für Kinder und Familienzentrum Talentzwerge, Gelsenkirchen
13:30 Uhr Zusammenfassung
PD Dr. med. Michael Böswald, Chefarzt der Abteilung Kinder- und Jugendmedizin am St. Franziskus-Hospital Münster
Moderation: Thomas Schwarz, Arzt und freier Journalist
Veranstaltungsort/e
Gelsenkirchen
Geplanter Veranstaltungsbeginn
09.03.2024 - 10:00 Uhr
Geplantes Veranstaltungsende
09.03.2024 - 14:00 Uhr
Dauer
4 UE
Terminplan
Von Bis Ort
09.03.2024 - 10:00 Uhr 09.03.2024 - 14:00 Uhr Gelsenkirchen
Fortbildungspunkte
5 CME-Punkte
Fortbildungskategorie
A – Vortrag und Diskussion
Format
Präsenz
Kategorie
Allgemeine Fortbildungsveranstaltungen
Anbieter
Akademie für medizinische Fortbildung der ÄKWL und der KVWL
Fachgebiet
FA Allgemeinmedizin, FA Innere Medizin
Zielgruppe
Ärztinnen & Ärzte
Dozentinnen und Dozenten
Anja van der Mee
Dorothee Feller
Eva Schoofs
Silke Stock
Thomas Josef Schwarz
Dr. Silke Karsunky
Priv.-Doz. Dr. med. Manuel Föcker
Wissenschaftliche Leitung
Dr. med. Johannes Albert Gehle
Ansprechpartner
Lena Rimachi Romero
0251 929 2243
lena.rimachi.romero@aekwl.de
Keine Angabe
Keine Angabe
Forum Kinderschutz 2024
0,00