Ethikforum 2024

0,00 

Teilnehmergebühren
Teilnahme EUR 0,00 €

* Im Anmeldeverfahren wird der/die Mitgliedsstatus/Elternzeit/Arbeitslosigkeit geprüft und berücksichtigt.

verfügbar
Es kann nur ein Produkt in den Warenkorb gelegt werden. Ein evtl. bereits ausgewählter Kurs wird überschrieben.
Wir leben in einem Land mit einem sehr hoch entwickelten Gesundheitssystem – manche sagen, es zähle zu den besten der Welt. Es ist allerdings auch eines der teuersten der Welt und man muss sich fragen, inwieweit die Patientinnen und Patienten von der modernen Medizin in einem durchökonomisierten Gesundheitswesen auch profitieren. Hat tatsächlich alles, was als medizinischer Fortschritt erscheint, einen Benefit für Patientinnen und Patienten? Wie gehen wir mit medizinischen Entscheidungen um, die keinen hinreichenden Nutzen für Patientinnen und Patienten haben? Geht es in unserem Gesundheitswesen um mehr Lebenstage um jeden Preis oder mehr um die gelebte Lebensqualität? Wir möchten uns auf dem diesjährigen Ethikforum damit beschäftigen,
welche Grenzen es in unserem hochentwickelten Gesundheitswesen gibt, und welche Zukunftsoptionen denkbar wären.
16:30 Uhr Begrüßung
Dr. med. Johannes Albert Gehle, Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe
Dr. med. Bernd Hanswille, Vorsitzender des Arbeitskreises Ethik-Rat der ÄKWL
17:20 Uhr Existenzielle Herausforderungen in der Perinatologie und deren Langzeitperspektive
Marc Hertel, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Neonatologie, Pädiatrische Pneumologie, Oberarzt St. Louise Kinderklinik Paderborn
17:40 Uhr Mut zur individuellen Entscheidung in der Altersmedizin
Stefanie Oberfeld, Chefärztin Abteilung für Gerontopsychiatrie am St. Rochushospital Telgte, Fachärztin für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie
18:00 Uhr Ist weniger in der Medizin manchmal mehr?
Prof. Dr. med. Dr. theol. Gereon Heuft, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie – Psychoanalyse, Klinische Geriatrie – Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinikum Münster
18:30 Uhr Podiumsdiskussion
mit
Marc Hertel
Prof. Dr. med. Dr. theol. Gereon Heuft
Stefanie Oberfeld
Elisabeth Stegemann-Nicola, stv. Vorsitzende und Patientenvertreterin der Ethikkommission Westfalen-Lippe und Präsidentin der Deutschen Rheuma-Liga NRW
Moderation: Dr. med. Bernd Hanswille, Vorsitzender des Arbeitskreises Ethik-Rat der ÄKWL
Veranstaltungsort/e
Münster
Geplanter Veranstaltungsbeginn
18.09.2024 - 16:30 Uhr
Geplantes Veranstaltungsende
18.09.2024 - 20:00 Uhr
Terminplan
Von Bis Ort
18.09.2024 - 16:30 Uhr 18.09.2024 - 20:00 Uhr Münster
Fortbildungspunkte
4 CME-Punkte
Fortbildungskategorie
A – Vortrag und Diskussion
Format
Präsenz
Kategorie
Allgemeine Fortbildungsveranstaltungen
Anbieter
Akademie für medizinische Fortbildung der ÄKWL und der KVWL
Fachgebiet
FA Allgemeinmedizin, FA Innere Medizin
Zielgruppe
Ärztinnen & Ärzte
Wissenschaftliche Leitung
Dr. med. Bernd Hanswille
Ansprechpartner
Lena Rimachi Romero
0251 929 2243
lena.rimachi.romero@aekwl.de
Das Programm für das Ethikforum wurde gemeinsam mit den Mitgliedern des Arbeitskreises Ethik-Rat erstellt.
Keine Angabe
Ethikforum 2024
0,00